Dreitägiges Basisseminar zu einem interdisziplinären Handlungskonzept – gilt als anerkannte berufspädagogische Fortbildung zur Nachweispflicht für Praxisanleiter.

Ziel:

Das Basisseminar soll den Teilnehmern die Grundideen dieses Konzeptes von „Beziehungsaufbau“ und „Kommunikation“ vermitteln. Im Rahmen elementarer Wahrnehmungsangebote über die unterschiedlichen Sinnesebenen wird versucht, dem betroffenen Menschen eine Einladung zur Eigenwahrnehmung und Wahrnehmung seiner Umwelt zu geben.
Die pflegerische / therapeutische Situation ist so gestaltet, dass sich der Betroffene als sicher und orientiert erlebt. Dies stellt die Ausgangsbasis für Lernen und gesundheitliche Entwicklungsprozesse dar.

Seminarinhalte:

  • Entwicklung und Entstehung des Konzeptes
  • Grundwahrnehmungsbereiche nach A. Fröhlich:
    Erfahrung über somatische (Berührung und Bewegung), vestibuläre (Gleichgewicht) und vibratorische (Schwingungen) Wahrnehmungsangebote
  • Haltung, Grundlagen, Methoden
  • Bedeutung und Umsetzungsmöglichkeiten im Alltag

Zielgruppe:

  • Examinierte Pflegekräfte
  • Praxisanleiter in der Pflege

Termin:
Basale Stimulation®
21.11. – 23.11.2022

Seminarleitung: 
Bettina Vogt (D)
Fachpflegekraft für neurologische Rehabilitationspflege
Praxisbegleiterin für Basale Stimulation® in der Pflege

Teilnehmerzahl:
12

Unterrichtseinheiten:
ca. 24

Seminarzeiten:
Täglich von 08:30 – 16:00 Uhr

Seminargebühr: 
Euro 250,-

Zur Anmeldung