Mit diesem eintägigen Seminar präsentiert Ihnen der Referent neben den anatomischen, physiologischen und physikalischen Grundlagen der Atemgasklimatisierung alle wichtigen Aspekte des Sekretmanagements, die Ihnen die gezielte Auswahl von Inhalativa, technischen Hilfsmitteln und
manuellen Techniken ermöglicht, um Ihre Patienten individuell behandeln zu können.

Theoretische Seminarinhalte:

  • Reinigungsmechanismen der Atemwege und der Lunge: anatomische und physiologische Grundlagen
  • Beeinträchtigungen physiologischer Reinigungsmechanismen und deren Ursachen
  • Atemgasklimatisierung als Baustein des Sekretmanagements
  • Überblick und Bewertung der einzelnen Sekretmanagementstrategien
  • Die 5 Säulen des Sekretmanagements: was empfehlen aktuelle Leitlinien
  • Manuelle Techniken zur Sekretmobilisation und zum Sekrettransport
  • Substanzen zur Inhalation und ihre unterschiedlichen Indikationen
  • Manuelle und technische Maßnahmen zur Hustenunterstützung
  • Wiederkehrende Problemstellungen und Fehlanwendungen in der täglichen Praxis

Workshop:
(sofern aufgrund der aktuellen „Corona-Situation“ möglich)

  • Praktische Übungen zu atmungstherapeutischen Techniken
  • Praktische Übungen unter Einbeziehung eines Beatmungsgerätes

Zielgruppe:

  • Personen aller Berufsgruppen, die auf Intensivstation, in der Frührehabilitation oder weiterführenden Reha arbeiten
  • Ärzte, Ergotherapeuten, Logopäden/Sprachtherapeuten, Pflegende und Physiotherapeuten

Termine:
Grundlagen des Sekretmanagements
1. 13.06.2023
2. 28.11.2023

Seminarleitung:
Harald Keifert (D)
Fachkrankenpfleger für Anästhesie
und Intensivmedizin
Praxisanleiter
Atmungstherapeut

Teilnehmerzahl:
15

Unterrichtseinheiten:
ca. 8

Seminarzeit:
jeweils dienstags 09:00 – 17:00 Uhr

Seminargebühr:
Euro 150,-

Zur Anmeldung