Der Kurs ist von der APW (Arbeitsgemeinschaft pro Wahrnehmung) anerkannt.

Inhalte:
Neue Forschung von Dr. F. Affolter beschreibt, wie gesunde Kinder indirekte Informationsquellen entdecken.
Diese Entdeckung ist nicht nur Voraussetzung für die Entwicklung der Wahrnehmung, sondern ist auch
Voraussetzung u. a. für motorische, sprachliche und sozialemotionale Entwicklung. Fehlt bei einem Kind die Entdeckung der indirekten Informationsquelle, treten bei einem solchen Kind Entwicklungs- und Verhaltens-auffälligkeiten gehäuft auf.

Aspekte der Entwicklung gespürter Interaktion (Wurzel) und dabei im Besonderen, die Exploration indirekter Informationsquellen, werden den Schwerpunkt der Theorie und Anwendung in der praktischen Arbeit dieses
Kurses bilden.

Methodik:

  • Theorie
  • Videobeispiele aus der Forschung
  • Patientenbehandlung (Kinder und Erwachsene)
  • Videoanalyse
  • Selbsterfahrung
  • Gruppenarbeit
  • Vorstellung von Ergebnissen im Plenum

APW-Mitglieder können nach der Kursabsolvierung mit der Bescheinigung ihre Verlängerung der Qualifikation
im Affolter-Modell® bei der APW beantragen.

Weiter Informationen finden Sie unter:
www.apwschweiz.ch

Zielgruppe:

  • Absolventen (Fachpersonal aller Berufsgruppen), die einen APW-anerkannten Grundkurs im Affolter-Modell® absolviert haben und im Alltag mit wahrnehmungsgestörten Menschen arbeiten.

Termin:


W/IPU-Forschung & Praxis
14.10. – 18.10.2019
 
Kursleitung:
Dr. Félicie Affolter (CH)
Entwicklungs- und klinische
Psychologin
Audiologin u. a. Sonder-
und Sprachheilpädagogin

Dr. Walter Bischofberger (CH)
Entwicklungspsychologe
Logopäde, Heilpädagoge

und APW-anerkannte
Instruktoren des Affolter-Teams Burgau

Teilnehmerzahl:
20

Unterrichtseinheiten:
ca. 40

Kurszeiten:
Montag bis Donnerstag:
09:00 – 17:00 Uhr
Freitag:
09:00 – 14:00 Uhr

Kursgebühr:
Euro 1.300,-

Zur Anmeldung