Faszinierende Faszien und spannende Verbindungen – das Lösen behindernder Strukturen – ein interdisziplinärer Kurs in Theorie und Praxis.

Die Behandlung von Störungen im faciooralen, pharyngealen und laryngealen Bereich gelingt besser mit dem Wissen um die komplexen anatomischen Zusammenhänge der verschiedenen beteiligten Strukturen und deren gegenseitige Beeinflussung durch Haltung und Atmung.

Dieser Kurs gibt einerseits Einblick in die entsprechenden funktionellen Beziehungen zwischen ossären, muskulären, ligamentären und bindegewebigen / faszialen Strukturen und zeigt andererseits Behandlungsmöglichkeiten zum Lösen eingeschränkter Verbindungen und Funktionen.

Kursziele:
Die Teilnehmenden

  • erhalten Einblick in die betreffenden funktionellen Beziehungen zwischen ossären, muskulären, ligamentären und bindegewebigen / faszialen Strukturen im Zusammenhang mit Haltung, Schlucken und Atmung
  • erhalten Einblick in die Behandlungsmöglichkeiten zum Lösen eingeschränkter Verbindungen und Funktionen

Kursinhalte:

  • Anatomische Zusammenhänge zwischen Zunge, Kiefer, Hyoid, Larynx, Zwerchfell, Haltung, Atmung und Schlucken
  • Muskuloskelettale Verbindungen und Faszienverbindungen
  • Der Einfluss der Zwerchfellspannung auf Haltung und Schlucken
  • Auswirkung einzelner Faszienverbindungen auf Dysphagie und einschränkende Tonusverhältnisse
  • Exkurs in Behandlung von Gewebe nach Radiotherapie
  • Therapeutische Möglichkeiten, Ansätze
  • Ausführliches praktisches Üben spezifischer Entspannungs- und Dehntechniken

Methodik:

  • Theoretische Präsentationen
  • Praktisches Arbeiten
  • Eigenerfahrung
  • Fallbeispiele
  • Partnerarbeiten
  • Plenumsdiskussion

Teilnahmevoraussetzung:
Wir setzen voraus, dass der Teilnehmer mit dem genauen Ablauf des Schluckens vertraut ist und Erfahrung in der Behandlung von Dysphagiepatienten hat.

Teilnehmerstimmen:

Gut gefallen hat mir:

  • die Begeisterung der Kursleitung – ansteckend!
  • die konkreten Behandlungstechniken und die Veranschaulichung dieser – durch Fotos im Skript
  • der interdisziplinäre Austausch und Erfahrungen sowie die praktische Umsetzung durch Verständnis der Anatomie deutlicher
  • Alles! Super Wechsel von Theorie und Praxis und genug Zeit, um sich alles zu notieren
  • das sehr gute Skript
  • die Übungen unter Anleitung und die Möglichkeiten der Eigenwahrnehmung
  • die genaue Analyse der Strukturen und die Wiederholung der Anatomie
  • der neue Blickwinkel auf das Thema Faszien

Zielgruppe:

  • Logopäden / Sprachtherapeuten
  • examinierte Pflegekräfte
  • Physiotherapeuten
  • Ergotherapeuten

Dieser Kurs wendet sich speziell an Personen, die im Alltag mit Dysphagiepatienten arbeiten.

Termin:


Strukturelle Zusammenhänge für die Dysphagie-Therapie 
09.05. – 10.05.2020

Kursleitung:
Karin Gampp Lehmann (CH)
Physiotherapeutin FH
Spezialisiert auf Neurologie, Dysphagie, Funktionsstörungen
des facio-oralen Trakts, Zusatzausbildung in craniosacraler Osteopathie

Teilnehmerzahl:
16

Unterrichtseinheiten:
ca. 17

Kurszeiten:
Samstag: 09:00 – 17:00 Uhr
Sonntag:  08:30 – 16:30 Uhr

Kursgebühr:
Euro 280,-

Zur Anmeldung