Dreitägiger Workshop zum Thema „Parkinson-Syndrome“
(Physio-)Therapie unter Berücksichtigung der neurophysiologischen Aspekte

Kursziele:
Die Teilnehmer lernen:

  • den neurophysiologischen und pathologischen Hintergrund der Erkrankung zu verstehen
  • die unterschiedliche Problematik und Erscheinungsform der Erkrankung kennen zu lernen
  • therapeutische Behandlungsansätze an Hand einer individuellen Befundung zu entwickeln


Kursinhalte:
Die unterschiedlichen Parkinson-Syndrome (primär, sekundär und atypisch) werden unter verschiedenen Aspekten vorgestellt:

  • Allgemeiner Überblick
  • Neurophysiologie und Pathologie der Erkrankung
  • Typische Erscheinungsformen des Krankheitsbildes
  • Kurzer Einblick in die medikamentöse Therapie
  • Der Hauptteil der Fortbildung beschäftigt sich mit den therapeutischen Aspekten der Erkrankung:
    • Befundaufnahme (Früh- und Spätsymptome)
    • Gemeinsames Entwickeln therapeutischer Ansätze zur Behandlung
    • Vorstellung unterschiedlicher Behandlungsmaßnahmen (empirisch entwickelt und evidenz-basiert)
    • Zielsetzung orientiert am ICF-Prinzip
    • Video-Analyse verschiedenster Patienten
    • Zusätzlich werden kurz pflegerische, ergotherapeutische und neuropsychologische Behandlungsansätze vorgestellt
    • Im Anhang des Skripts werden ausführliche Informationen für Gruppenbehandlung, Eigentraining und Hilfsmittel mitgegeben

Teilnehmerstimmen:

Profitiert habe ich besonders von:

  • der systematischen Herangehensweise in unterschiedlichen Stadien
  • dem fachlichen Wissen der Referentin und ihrem großen Erfahrungsschatz
  • den vielseitigen Informationen und den Hilfestellungen für die Behandlung nicht nur in der Klinik, sondern auch für Hausbesuche
  • den Beispielen und Patientenvideos


Gut gefallen hat mir:

  • das Erarbeiten von Behandlungsansätzen
  • die Referentin, die wirklich sehr, sehr gut ist und auf alle Fragen und Wünsche eingeht
  • die äußert hohe Fachkompetenz der Referentin!! Es konnte nicht besser sein
  • die gute Organisation. Obwohl 3 Tage fast nur Theorie und still sitzen, war es total spannend und nicht anstrengend
  • die Unterstützung durch Patientenbeispiele und der interdisziplinäre Ansatz

Zielgruppe:

  • Ergotherapeuten
  • Physiotherapeuten
  • (Bobath-Grundkurs ist nicht erforderlich)
    weitere interessierte Berufsgruppen nach Rücksprache mit der Kursleitung

Termin:

Workshop Parkinson-Syndrome
29.06. – 01.07.2020

Kursleitung:
Julia Gerda Fickert (D)
Physiotherapeutin
Bobath-Instruktorin IBITA

Teilnehmerzahl:
14

Unterrichtseinheiten:
ca. 25

Kurszeiten:
Montag: 09:00 – 17:00 Uhr
Dienstag: 09:00 – 17:00 Uhr
Mittwoch: 08:30 – 16:00 Uhr

Kursgebühr: 
Euro 340,-

 

Zur Anmeldung