Schwerpunkt
des Kurses ist, die Bewegungsfähigkeit schwerstbetroffener Patienten anzubahnen und zu erhalten.

Sie lernen, mit Menschen, die nach einer Hirnschädigung schwer betroffen sind, Bewegung anzubahnen und / oder zu erhalten. Thematisiert wird dieses bei Positionsveränderung im Bett und Bewegungsübergängen aus dem Bett. Sie erfahren, wie Sie aktivierungsfördernde Ausgangsstellungen z. B. bei der Körperpflege, beim Anziehen, beim Schlucken und als Voraussetzungen zur Atemerleichterung einsetzen können.

Die Lernziele werden durch eine aufeinander abgestimmte Kombination aus Theorie, praktischem Lernen, Selbsterfahrungen und der praktischen Arbeit mit ausgewählten Patienten unter Fachsupervision der Kursleitung vermittelt.

Der Kurs ist von der BIKA® e. V. (Bobath Initiative für Kranken- und Altenpflege e. V.) und der VeBID (Verein der Bobath-Instruktorinnen IBITA Deutschland
und Österreich e. V.) anerkannt und wird im Rahmen der Weiterbildung zum Praxisbegleiter Bobath BIKA® als Modul 1 angerechnet. Des Weiteren kann es als Wahlmodul der Fachweiterbildung Pflege „Zercur Geriatrie“ absolviert werden.

Weitere Informationen finden Sie unter:
www.bika.de

Zielgruppe:

  • Absolventen eines BIKA®-Pflegegrundkurses
  • Zwischen dem Pflegegrundkurs und dem Aufbaukurs soll mindestens ein halbes Jahr praktische Arbeit mit Patienten mit Störungen des ZNS liegen

Termin:


*A/BH-Pflege 11
09.10. – 13.10.2023

*Kurs derzeit ausgebucht! Bitte lassen Sie sich auf die Warteliste setzen.

Kursleitung:
Renate Kohl (D)
Fachkrankenschwester
Pflegeaufbaukursinstruktorin
Bobath BIKA®
FELDENKRAIS® Pädagogin
Rückenschultrainerin

Teilnehmerzahl:
8

Unterrichtseinheiten:
ca. 38

Kursbeginn:
Montag um 09:00 Uhr

Kursgebühr:
Euro 670,-

Zur Anmeldung